Geboren im Jahr 1969.

 

Schon als kleines Kind war ich von Musik unheimlich fasziniert, jedoch erwiesen sich meine Versuche ein Instrument zu spielen als wenig erfolgreich. Irgendwie fehlte mir das richtige Verständnis und Gehör.

 

Erst viele Jahre später 1996, bekam meine Sehnsucht den richtigen Impuls um die Musik und mich doch noch zu einer Einheit zu bringen.

 

In einem Club spielte ein Percussionist live zum Dj Set. In diesem Augenblick war mir klar, dass dies mein musikalischer Weg werden würde. Auch wenn mein Gehör und meine tonale Orientierungslosigkeit zuweilen noch bestanden, eines wusste ich:

 

Ich habe ein gutes Rhythmusgefühl.

 

Ich besorgte mir Bongos und begann zu klopfen, was das Zeug hielt.

 

Es folgte eine erste Trommelgruppe und Congaunterricht, dann die erste Bandformation. Gastauftritte mit diversen Bands und Club Gigs.

 

In den ganzen Jahren habe ich mich immer tiefer in die Materie vorgearbeitet und habe autodidaktisch noch weitere Instrumente wie Congas, Djembe und Timbales gelernt.

Seit 2010 spiele ich vordergründig Schlagzeug. Hier scheine ich meine musikalische Heimat gefunden zu haben.

 

Stilistisch bin ich ein Fusion Anhänger. Von allem ein wenig nehmen und zu etwas Neuem und eigenen zusammenfügen.

 

Die Bandbreite meiner Vorlieben reicht von sanften Latin-Jazz bis zu fettem Drum & Bass.

 

Über das Instrumente spielen hinaus beschäftige ich mich mit dem Arrangieren und Komponieren.

 

Be music...

 

Sebastian

 

 

        kooperiert mit

 

Regelmäßige Kurse und 

Workshops für

Afrotanz, Salsa und Dancehall

 

         bietet das

Percussion spielen und

lernen in Gemeinschaft

 

Jeden Donnerstag

im Dietrich-Keuning-Haus

Gruppenunterricht.

für weitere Infos

hier klicken...

 

 

         schreibt

 

Tutorials, Tipps, Gedanken

und vieles mehr rund um

das Trommeln und

Musizieren im...